Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr 0.00

Mein Account

Sanddorn – die goldenen Alleskönner-Beeren

...plus 3 einfache Rezepte

Als Alternative zur heißen Zitrone, kannst du das nächste Mal zur fast unbekannten Vitaminbombe Sanddorn greifen. Der sogenannten „Zitrone des Nordens“. Denn die kleinen orangen Beeren enthalten fast 10-mal so viel Vitamin C wie Zitronen!

Die Sträucher lieben das raue Klima des Nordens und sandigen Boden. So wie es in ihrer ursprünglichen Heimat, den Bergen Nepals, herrscht. Von dort hat sich der Sanddorn schon vor Jahrhunderten seinen Weg über Russland und Skandinavien bis in den Norden Deutschlands gebahnt.

Doch das Außergewöhnlichste am Sanddorn, ist sein hoher Omega-3 und Vitamin B12 Gehalt. 

Omega-3 Fettsäuren sind essenziell für uns. Die Liste der positiven Einflussbereiche von Omega-3 scheint fast endlos zu sein: Schutz vor Entzündungen, Förderung des Zellstoffwechsels, Unterstützung des Gehirnstoffwechsels, wichtige Bedeutung für die Augengesundheit und und und... Da wir diese Fettsäure über die Nahrung zuführen müssen, heißt es für mich schon lange: Nur her damit!

Die weitere Superpower des Sanddorns, ist der Vitamin B12 Gehalt. Leidet man nämlich an einem B12-Vitamin Mangel, kann das sogar zu Depressionen führen. Da es jedoch überwiegend in Fleisch enthalten ist, sind die orangen Beeren für Vegetarier, wie mich, die ideale Lösung!

Die heimischen, süß-säuerlichen Beeren sind bei uns jedoch fast in Vergessenheit geraten. Darum sollen diese einfachen Rezeptvorschläge zeigen, wie ich sie in meinen Speiseplan einbaue:

Zucchini-Sanddorn Suppe

(4 Portionen)

Zutaten:

  • 1 große Zwiebel
  • 600 g Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g Kartoffeln
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 50 ml Sanddornsirup
  • 200 g Schmand / Sauerrahm
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und würfeln. Zucchini und Kartoffeln klein schneiden und alles in Olivenöl dünsten. Dann das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen und anschließend den Sirup einrühren. Zum Schluss pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Schmand einrühren.

TIPP:

Du kannst auch die Juice Plus+ Vegetable Soup mit 10-15ml Sanddornsirup verfeinern.
 

Pilze auf Rucola mit Sanddorn-Vinaigrette

(4 Portionen)

Zutaten:

  • 125 g Rucola
  • 250 g gemischte Pilze oder Champignons
  • 2 EL Sonnenblumenöl zum Anbraten
  • 2 EL Sanddornkernöl
  • 2 EL Walnussöl
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Sanddornsirup
  • 2 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für die Vinaigrette den Sanddornsirup mit Salz, Pfeffer, Dijon-Senf und Apfelessig glatt verrühren. Nach und nach das Sanddorn- und Walnussöl kräftig einrühren.

Rucola waschen und trocken tupfen. Die gemischten Pilze trocken putzen und je nach Größe ganz lassen, halbieren oder in Stücke oder Scheiben schneiden.

In einer großen Pfanne die gemischten Pilze 5-6 Min. im Sonnenblumenöl anbraten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Rucolablätter auf vier Teller verteilen, die Pilze noch warm darauf anrichten und mit der Sanddorn-Vinaigrette beträufeln.
 

Sanddorn-Quark-Müsli

(2 Portionen)

Zutaten:

  • 250 g Magerquark
  • 4 EL Milch
  • 4 EL Sanddornsirup
  • 4 EL Vollkornflockenmischung
  • 2 EL gehackte Walnüsse
  • 150 g Physalis
  • 150 g Weintrauben

Zubereitung:

Den Quark mit der Milch und dem Sanddornsaft verrühren. Die Flockenmischung sowie 1 EL Walnüsse dazugeben und alles unterrühren.

Die Physalis aus den Blattern lösen. Gewaschene Physalis und Trauben halbieren. Die Hälfte der Früchte unter die Flockenmischung rühren.

Die Flockenmischung in zwei kleinen Schüsseln verteilen, die übrigen Früchte und die restlichen gehackten Nüsse obendrauf geben.

TIPP: Natürlich kannst du jegliche Früchte, Nüsse, Kerne nach Belieben verändern!

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.